Februar 2017: Besuch im Kloster Unserer Lieben Frau von Guadalupe in den USA

Kloster Unserer Lieben Frau von Guadalupe (New Mexico)

Kloster Unserer Lieben Frau von Guadalupe (New Mexico)

Hier in Villatalla hat uns im Sommer 2016 Dom Cyprien besucht, ein ehemaliger Mönch aus Le Barroux, der aus Amerika stammt. Mit ihm kamen zwei seiner Brüder, Pater André und Bruder Jean-Baptiste. Anfang Februar hat uns Dom Cyprien eine Reise in sein Kloster Unsere Liebe Frau von Guadeloupe geschenkt, das vor 25 Jahren gegründet wurde. Dort leben nun 40 Mönche, das Durchschnittsalter liegt bei 25 Jahren; fünf davon sind Priester und zehn sind Professen. Zwei Drittel sind Konversenbrüder.

Pater Dom Cyprian und Bruder Anthony

Pater Dom Cyprian und Bruder Anthony

In dieser jungen Gründung lebt, wie wir fanden, der Geist unserer Gründer, des Paters Muard und Dom Romain Banquets und die Gründungsgnade von Bedoin in den siebziger und achtziger Jahren. Das Kloster liegt in Neu-Mexiko, in der Gemeinde Silver City, ganz fernab auf einer Hochebene in 2000 m. Höhe. Wir waren ganz begeistert vom monastischen Ernst und dem jugendlichen Schwung dieser großherzigen, fröhlichen jungen Leute, die uns gegenüber voller liebevoller Aufmerksamkeit waren. Die Gebäude und alle Details des Innenausbaus und der Ausstattung zeugen von dem großen Sinn für Schönheit, der auch das Erbe von Dom Gérard ausmacht. In den Fluren, in den Sälen kann man viele Bilder mit französischen Heiligen bewundern: die hl. Johanna von Orléans, der hl. Franz von Sales, die hl. Bernadette, und natürlich Bilder unserer Gründer. Die Mönche arbeiten in vielen Werkstätten: Schmiede, Schreinerei, Bauhandwerk, Lederverarbeitung, nicht zu reden von der Pferdezucht, Viehwirtschaft, Schafzucht, von den Hühnern und den Kaninchen; es gibt einen Kräutergarten mit drei großen Beeten, vor allem auch eine Kaffeefabrik, die ganz ordentlichen Kaffee herstellt, kurz: es ist ein kleiner, fleißiger und disziplinierter monastischer Bienenstock, in dessen Mitte die heilige traditionelle Liturgie und das gemeinsame Rosenkranzgebet stehen.

Picknick während einer Wanderung

Die Tageseinteilung ist in etwa dieselbe wie in Le Barroux: Aufstehen um 3.15 Uhr, Bettruhe um 20.00 Uhr, ausgenommen Pater Prior, der noch lange nach der Komplet arbeitet. Schon jetzt sind die Gebäude zu klein, und die Brüder leben zu zweit in einer Zelle. Die Mönche bereiten für das Frühjahr den Bau einer großen Kirche vor. Bitte, helfen Sie ihnen. Danke!

Ich darf Sie einladen, dieses schöne und lebendige Kloster der Tradition kennenzulernen: www.ourladyofguadalupemonastery.com

This entry was posted in Non classé. Bookmark the permalink.